Marianumstrasse 43 9490 Vaduz    
+423 239 65 75slrsv@schulen.li
  •  

    Realschule Vaduz

    Wir sind eine moderne Schule auf der Sekundarstufe 1, welche sich seit 2010 stark mit MINT und Technikförderung auseinandersetzt.

     
  •  

    Technikförderung

    Wir sind offizielle Partnerschule der Hilti AG in Schaan. Begeisterung für technische Berufe hat bei uns einen hohen Stellenwert.

MINT-FÖRDERUNG

Nachrichten

Chemielehrerkongress in Vaduz

Über 500 Pädagogen zu Gast in Vaduz

  • 19 April 2017
  • Author: Peter Hilti
  • Number of views: 245
  • 0 Comments
Chemielehrerkongress in Vaduz

Ein Tagungsort, der durch seine besondere Lage aber auch durch seine Geschichte eine innige Verbindung sowohl zu Österreich als auch zur Schweiz hat. Innovativ und neu sind daher bei diesem Kongress auch zahlreiche Referenten aus der Schweiz und auch zahlreiche Teilnehmer/innen aus der Schweiz. Innovativ wird sicher auch der Eröffnungsvortrag von Michael Köhlmeier zum Thema „Äneas  – oder Die Angst des Vaters ist die Hoffnung des Sohnes. Ein ferner Spiegel aus der Antike” sein. Viele innovative fachliche und fachdidaktische Themen werden in 7 weiteren Plenarvorträgen sowie in 15 Diskussions- und 15 Experimentalvorträgen angesprochen werden. Wie gewohnt ergänzen 19 Workshops und 6 Exkursionen das Vortragsprogramm. Innovativ, wenn auch nicht neu, ist auch die Ergänzung durch einen Schüler/innenkongress für die Sekundarstufe II mit namhaften Referent/innen an der Fachhochschule Dornbirn und durch einen Mini/Midikongress an der Pädagogischen Hochschule in Feldkirch, bei dem Volksschulkinder in die Welt der chemischen Experimente eingeführt werden. Wie es bei den Kongressen des Verbandes der Österreichischen Chemielehrer/innen üblich ist wird es auch viele Gelegenheiten für einen geselligen Ideenaustausch geben. An allen drei Abenden bestehen Einladungen zu einer gemeinsamen Abendgestaltung. Der ideale Tagungsort, der Campus der Wirtschaftsuniversität Liechtenstein und das Veranstaltungszentrum der Stadt Vaduz, wird das familiäre Ambiente dieses Kongresses noch verstärken. Ein Kongress dieser Größenordnung und dieses Umfanges ist nur durch die Unterstützung von namhaften Sponsoren, wie dem Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs, dem Bundesministerium für Bildung, der PH Vorarlberg und vor allem der Landesregierung des Fürstentums Liechtenstein, SigmaAldrich/Merck sowie vieler weiterer unterstützenden Organisationen und Firmen durchführbar. Bei allen diesen Organisationen möchte ich mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken. Sie alle fördern auf diese Weise die Motivation und Begeisterung der Chemielehrer/innen und deren Einsatz zur Förderung und Stärkung der naturwissenschaftlichen Ausbildung unserer Schüler/innen. Letztlich wäre aber alles nicht möglich ohne den unermüdlichen Einsatz von Kolleg/innen, die ihre Arbeitskraft für die Organisation des Kongresses unentgeltlich zur Verfügung stellen. Ich darf mich beim Organisationsteam Liechtenstein/Österreich sehr herzlich für die umfangreiche bisherige Arbeit und für die noch kommenden Arbeiten bedanken. Es freut uns sehr, dass viele Kolleg/innen aus ganz Europa unserer Einladung gefolgt sind. Wir hoffen, dass wir sowohl inhaltlich als auch mit dem Rahmenprogramm wieder eine gute Wahl getroffen haben und sie in Vaduz und in Vorarlberg im Kreise der Familie der Chemielehrer/innen viele Anregungen für einen innovativen Chemieunterricht bekommen werden.

Print
Tags:
Rate this article:
No rating

Please login or register to post comments.

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Projekt Technikförderung in der Primarschule

Im Rahmen der jährlichen Techniktage besuchen unsere Schülerinnen und Schüler verschiedene Primarschulklassen, um mit ihnen technische Experimente durchzuführen.

 

Mint Partner